velorider.de

Ein- oder zweimal im Jahr gehen wir auf grosse Tour. In zwei Wochen 600 bis 1200 km mit dem Rennrad über Berg und Tal. Mit kleinem Rucksack, ohne Begleitfahrzeug und ohne Reservierungen. Hier sind unsere Streckenpläne, Höhendiagramme und ein paar Unterlagen, die wir zur Vorbereitung unserer Touren nutzen oder erstellt haben.


Tour 1998 Hohe Tatra 1203 km - 3171 Höhenmeter

Oberwiesental -Hohe Tatra-Budapest-Wien
Bei dieser ersten Fahrt wussten wir überhaupt noch nicht, worauf es bei langen Touren ankommt. Weil wir z.B. nicht richtig gegessen und getrunken haben, waren wir ständig am Limit. Sonst war es ein schönes Abenteuer! Die Strecke selbst stellt keine besonderen Anforderungen.


Tour 1999 Schweizer Alpen 799 km - 13697 Höhenmeter

Konstanz-Bellinzona-Chiavenna-St. Moritz-Bergün-Konstanz
Landschaft pur: Aber man muss gerne einen Pass nach dem anderen hoch- und runterfahren. Und das tun wir mit Leidenschaft! In der Höhe wird's auch im Sommer mal sehr kalt. Die Schweiz ist ein wunderbares, aber teures Reiseland.


Tour 2000 Französische Alpen 895 km - 16017 Höhenmeter

Grenoble-Nizza-Briancon-Grenoble
Auf den Spuren der Tour de France. Das Land ist weiträumig, die Pässe oft heftig. Auf dem Col de la Bonette wären wir beinahe erfroren. Zum Glück war das Wetter unser einziges Problem bei dieser herrlichen Alpentour.


Tour 2001 Französische und spanische Pyrenäen 729 km - 12847 Höhenmeter

Ax-les-Thermes - Luchon - Eaux-Bonnes - Broto - Andorra - Ax-les-Thermes
Wieder wollen wir in die Berge. Und mal die Tour de France ansehen. Hier, vor allem auf der spanischen Seite, ist es noch urtümlicher als in den Alpen. Wieder stoppt uns der Schnee. Aber wir sind dann im gleichen Hotel wie Lance Armstrong!


Tour 2002 Beskiden-Hohe Tatra 1100 km - 5200 Höhenmeter

Durch Polen, Tschechien und die Slowakei und zurück.
Der Fortschritt ist beeindruckend! Schöne Landschaften, manchmal schlechte Strassen und ruppige Autofahrer. Anspruchsvolles Mittelgebirge.


Tour 2003 Französisches Massif Central 634 km - 6284 Höhenmeter

Von St. Gilles bei Arles nach Florac und zurück.
Das Zentralmassiv in Frankreich hatten wir schon lange im Auge. Das Gelände ist eher einfach, dafür schön und urtümlich. Nur das Wetter ist zu dieser Zeit zu kühl.


Tour 2003 Andalusien (Spanien) 739 km - 5004 Höhenmeter

Von Malaga nach Cadiz und zurück.
Bericht in Vorbereitung


Tour 2004 Nordspanien 819 km - 7724 Höhenmeter

Von Bilbao nach Canga de Oneis und zurück.
Durch die Einsamkeit fast unberührter Natur. Kaum Tourismus.


Tour 2005 Abruzzen / Italien 763 km - 8598 Höhenmeter

Von Pescara durch das Abruzzengebirge nach Rom und zurück.
Eine Tour durch einsame Berge und wilde Landschaft. Böse Hunde in jedem Dorf. Viele Gewitter dafür wenige Hotels.


Tour 2006 Dolomiten 662 km - 15232 Höhenmeter

Von Tramin bei Bozen nach Canzei und zurück.
Super Wetter. Sehr steile Berge. Keine Hunde, viele Hotels. Gutes Essen, nette Leute. Bisher unsere schönste Tour.


Tour 2007 Dolomiten/Slowenien 557 km - 10214 Höhenmeter

Von Hermagor/Kärnten durch die Dolomiten/Friaul nach Slowenien. Zweite Hälfte Juli eine Hitzeschlacht. Die ersten Pässe bis Paluzza haben viele steile Rampen und sind teilweise extrem schmal. Auch der Vrsic-Passin Slowenien ist recht hart. Die Landschaft ist wunderbar und abwechslungsreich; Kranjska Gora in Slowenien besonders sehenswert.


Tour 2008 St. Kanzian/Klagenfurt - Bihac (Bosnien Herzegovina) und zurück (713 km)

Wir starten in St. Kanzian bei Klagenfurt, fahren auf möglichst wenig befahrenen Strassen durch Slowenien und Kroatien nach Bihac. Soweit möglich, auf anderen Strassen zurück.


Unsere Rucksäcke und sonstige Ausrüstung

Mit einem interakiven Excel Programm zur Gewichtsberechnung des Gepäcks.
Denn jedes Gramm zählt, aber alles muss auch haltbar und praktisch sein!


Vorbereitung / Streckenplanung

Ohne eine gute Streckenplanung kann eine grosse Tour stressig werden. Wir wollen aber Spass haben. Wie schwer werden die Etappen? Wo finden wir relativ sicher ein Zimmer zum Übernachten? - Wir können ja nicht im Voraus reservieren!
HINWEIS: Wenn man die hier beschriebenen Touren ganz oder teilweise nachfährt, geschieht dies auf eigenes Risiko.Gründliche eigene Reise-Vorbereitung, ein wirklich gutes Training sowie Erfahrung und intensive Aufmerksamkeit beim Fahren mit dem Rennrad sind unerlässlich.


Kleines Rennradwörterbuch

in 6 Sprachen: Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Holländisch, Polnisch
Bitte und Danke lernt man schnell, aber wer kennt die Fachbegriffe für Rennräder?
Die Sammlung wird nie komplett oder ganz richtig sein. Und helft uns bitte, wenn Ihr irgend etwas ergänzen oder korrigieren könnt!!


Links

Es gibt so viele interessante Seiten über Rennradtouren. Wir beschränken uns hier auf die wichtigsten Links für unsere Tourenplanung. Und ein paar "Sponsoren" wollen wir auch nicht vergessen.


Eure Meinung, Anregungen, Kritik

Wenn Ihr Fragen habt, Anregungen oder auch Kritik...einfach ein paar Zeilen schreiben.